Tabletprojekt

das Ihlower Tablet-Projekt wurde auf der didacta 2015 in Hannover vorgestellt.

Zukünftig wird jeder 6. Jahrgang unserer Schule mit elternfinanzierten Tablets arbeiten.

Wir möchten allen Schülerinnen und Schülern die gleichen Chancen für eine gute und umfassende Ausbildung im EDV-Bereich bieten. Natürlich werden im Unterricht auch Themen wie Cyber-Mobbing, Copyright, Recht am eigenen Bild u. a. angesprochen. Wir möchten dazu beitragen, alle Schülerinnen und Schüler zu einem zielgrichteten Medienkonsum zu erziehen.

Darüber hinaus verlangen Vertreter von Ausbildungsbetrieben immer wieder fundierte Kenntnisse z. B. im Umgang mit Office-Software. Auch für die Weiterarbeit in der Oberstufe oder später im Studium sind diese Kenntnisse von Vorteil.

Der Förderverein der Schule übernimmt freundlicherweise die Beschaffung der Geräte und leitet diese an die Eltern weiter. Die Bezahlung erfolgt durch die Eltern an den Förderverein.

Für Sozialfälle gibt es Zuschüsse. Näheres wird jeweils in einem Elternschreiben und auf einem Elternabend erläutert.

Wer einen Laptop, ein Netbook oder ein ähnliches Gerät besitzt, kann dieses gern mit zur Schule bringen. BYOD ist hier das Stichwort.

Es sollte allerdings ein Windows Betriebssystem haben, damit bstimmte Software auf dem Gerät laufen kann. Android und IOS Betriebssysteme werden derzeit nicht unterstützt.

Aufgrund der rasanten Entwicklung in diesem Bereich, werden wir in jedem Jahr einen neuen Vorschlag machen (müssen).

Siehe auch Landesmedientag 2014!