Schulsozialtraining – ein Projekt

An Schulen lernen und arbeiten, spielen und streiten Menschen miteinander. Der tägliche Umgang ist nicht immer einfach. Manchmal bedarf es besondere Unterstützung. Deshalb führen wir an der HTG Ihlow ein soziales Trainingsprogramm durch.

Wir, dass sind Martin Helmke und Jan-Hendrik Hase, Sozialpädagogen des Leinerstiftes e.V., sind als externe Trainer und Berater an die Herman-Tempel-Gesamtschule geladen worden, um eine Gruppe von Schülern aus den Jahrgängen 5 – 6, im Rahmen eines Wahlpflichtkurses, einige Monate zu begleiten und zu unterstützen.

Das Trainingsprogramm verfolgt insbesondere folgende Ziele:

  • Differenzierte soziale Wahrnehmung

  • Erkennen und Äußern von Gefühlen, um Körpersignale sicher zu interpretieren

  • Kooperation als Alternative zu aggressivem, sozial isoliertem, ängstlichem Verhalten

  • Angemessene Selbstbehauptung, um Interessen und Bedürfnisse in nicht-aggressiver Weise durchzusetzen

Eine Sitzung des Schul-Sozialtrainings dauert ca. 80 min. Innerhalb der jeweiligen Sitzung werden die verschiedenen Arbeitsthemen anhand von strukturierten Rollenspielen, Verhaltensübungen, Verhaltensregeln, Selbstkontroll- und Selbstbeobachtungstechniken in altersgerechter Form vermittelt.  

Wenn Sie mehr über das Schul-Sozialtraining, das Leinerstift oder uns erfahren möchten, setzen Sie sich sehr gerne mit uns in Verbindung. Sie erreichen Martin Helmke unter 0157-89390898 und Jan-Hendrik Hase unter 0176-10154897.