Känguru der Mathematik

Am Montag, 18. Mai 2015 fand im Forum der Schule die Siegerehrung zum diesjährigen Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ statt.
158 Schülerinnen und Schüler hatten sich den kniffligen Aufgaben gestellt und teilweise sehr überzeugende Ergebnisse abgeliefert.

Der Förderverein der Hermann-Tempel-Gesamtschule unterstützt die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler mit je 1,- €, so dass sich die Anmeldegebühr halbiert. Außerdem erhalten alle Jahrgangssieger und die Gewinnerin mit dem größten Kängurusprung (die meisten fehlerfrei nacheinander gelösten Aufgaben) einen Buchgutschein als besondere Anerkennung vom Förderverein.
In diesem Jahr überreichte Herr Stefan Rammelmann als Vorsitzender des Fördervereins die Preise.

Siegerehrung Känguru  18 Mai 2015_mittel

Niklas Schomerus, 8d

Niklas Schomerus, 8d

In diesem Jahr beteiligten sich 158 Schülerinnen und Schüler der HTG am Kängurutag.

Es war, wie immer, für alle Teilnehmer ein besonderes Erlebnis. Die Mathematikaufgaben waren anspruchsvoll und interessant. Für jeden Teilnehmer gab es mindestens eine Urkunde und ein Knobelspiel.

Für einige Schüler gab es besondere Preise. Die Jahrgangsbesten erhielten jeweils einen Buchgutschein, die vom Förderverein der HTG gespendet wurden. Der Gesamtsieger, Niklas Schomerus aus der 8d, konnte sich mit seiner Punktzahl sogar für einen ersten Platz im bundesweiten Wettbewerb qualifizieren. Dies brachte ihm einen Sonderpreis durch den Verein Känguru e. V. Da er auch noch die meisten fehlerfreien Aufgaben nacheinander schaffte, gab es noch das begehrte T-Shirt für den größten Kängurusprung!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Alle Sieger im Überblick.

Niklas Schomerus, 8b Tjörben Ubben, 5b Tobias Uphoff, 6a
Rea Hinrichs, 7a Ralf Dorenbusch, 9d Alexander Seeger, 10e

Känguru der Mathematik 2013 – HTG Ihlow

Sieger Jahrgang 6

Sieger Jahrgang 6

Der diesjährige Kängurutag fand am 11. April 2013 statt.

Aus der HTG Ihlow haben 125 Schülerinnen und Schüler am Wettbweb teilgenommen. Es galt interessante nicht alltägliche Aufgaben zu lösen.

Vier Siegerinnen und Sieger wurden am Dienstag, 11.06.2013, im Forum der Schule geehrt.

Der Förderverein der HTG spendierte Büchergutscheine und bezahlte die Hälfte des Startgeldes aller Teilnehmer.

Die Besten ihres Jahrgangs:

– Pascal Polesch 5a,

– Lukas Buß 6c,

– Niklas Schomerus 7d und

– Maike Rosendahl 9e.

Von links: Frau Dr. Jeschke, Maike Rosendahl, Niklas Schomerus, Pascal Polesch, Lukas Buß und Herr Chwolka

Maike erreichte die höchste Punktzahl aller Teilnehmer und wurde damit Schulsiegerin.

Niklas Schomerus schaffte den größten Kängurusprung (die meisten fehlerfrei nacheinander gelösten Aufgaben) und wurde mit einem Extra T-Shirt ausgezeichnet.

Fachbereichsleiter H.-J. Chwolka freute sich über die guten Ergebnisse und das Engagement des Fördervereins, der durch Frau Dr. Jeschke vertreten war, die auch die Buchgutscheine überreichte.

Sein Dank galt auch den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs Marthematik, die diesen Wettbewerb durch ihre Arbeit mit tragen

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnerinnen und Gewinnern!

Jann Janssen aus der 6b hat in diesem Jahr mit 107,25 Punkten den Gesamtsieg im Känguruwettbewerb geschafft. Ihm dicht auf den Fersen sind Timo Lienemann aus der 8e mit 103,75 Punkten und als Dritte Maike Rosendahl, ebenfalls aus der 8e, mit 100,00 Punkten.

Den größten Kängurusprung mit 12 nacheinander fehlerfrei gelösten Aufgaben schaffte Renke Adomat aus der 6d. Dafür gibt es einen Sonderpreis.

1. Platz – 3. Platz Jahrgänge 5/6

Jann Janssen 6b 107,25 Punkte (Schulsieger und 2. Preis bundesweit)

Niklas Schomerus 6d 88,75 Punkte

Keno Hippen 6b 76,00 Punkte

Heiko Wurpts 5a 66,75 Punkte (Bester des 5. Jahrgangs)

1. Platz – 3. Platz Jahrgänge 7/8

Timo Lienemann 8e 103,75 Punkte (2. Platz im schulinternen Vergleich)

Maike Rosendahl 8e 100,00 Punkte (3. Platz im schulinternen Vergleich)

Alexander Seeger 8e 98,75 Punkte

Timo Wulzen 8f 98,75 Punkte

Ralf Dorenbusch 7c 82,00 Punkte (Bester des 7. Jahrgangs)

Tebbe Heiken 7c 82,00 Punkte (Bester des 7. Jahrgangs)

Größter Kängurusprung

Renke Adomat 6d (12 fehlerfrei gelöste Aufgaben in Folge)

Der Kängurutag 2011 fand am 17. März 2011 statt.
In diesem Schuljahr nahmen 218 Schülerinnen und Schüler an diesem Wettbewerb teil, dass sind etwa ein Drittel aller Schüler der HTG. Aus ganz  Deutschland haben 870 998 Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr an diesem Mathematikwettbewerb teilgenommen.
Die Ergebnisse  gibt es hier.
Wer einfach so mal ein wenig üben möchte, sollte sich mal die Seite www.schuelerlexikon.de anschauen. Hier kann man online Aufgaben zum Wettbewerb lösen.
Es finden sich alle Aufgaben seit 2003, übersichtlich nach Jahrgängen und Klassenstufen geordnet.
Nach Beendigung einer Aufgabenserie kann man sich auch noch eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl ausdrucken.

H.-J. Chwolka

Frau Janssen vom Förderverein, Lena Pupkes 10d, Marcus Frerichs-Lüken 8d, Tebbe Heiken 6c, Rieka Kleemann 6a, Maike Rosendahl 7b, Timo Wulzen 7c, Niklas Schomerus 5d und Herr Chwolka Fachbereichsleiter Mathematik

Frau Janssen vom Förderverein, Lena Pupkes 10d, Marcus Frerichs-Lüken 8d, Tebbe Heiken 6c, Rieka Kleemann 6a, Maike Rosendahl 7b, Timo Wulzen 7c, Niklas Schomerus 5d und Herr Chwolka Fachbereichsleiter Mathematik

Die Sieger im Einzelnen:

Jahrgang 5:         Niklas Schomerus 5d

Jahrgang 6:         Tebbe Heiken 6c

Jahrgang 7:         Maike Rosendahl 7b

Jahrgang 8:         Marcus Frerichs-Lüken 8d

Jahrgang 9:         Vanessa Janssen 9f

Jahrgang 10:        Lena Pupkes 10d

Das T-Shirt für den größten Kängurusprung (die meisten fehlerfrei nacheinander gelösten Aufgaben) erhielt Rieka Kleemann aus der 6a.

Tebbe Heiken erreichte mit seiner Punktzahl bundesweit einen beachtlichen 3. Platz in seinem Jahrgang. Er erhielt dafür einen Sonderpreis.

Außerdem überreichte die Vorsitzende des Fördervereins der HTG Ihlow, Frau Janssen, ein Buchpräsent an Timo Wulzen aus der 7c für seine herausragenden Leistungen bei der Mathematik-Olympiade. Timo qualifizierte sich nach 2009 bereits zum 2. Mal für die Teilnahme am Landesfinale in Göttingen. Er verbesserte sich auf einen guten Mittelplatz in seinem Jahrgang.

Fachbereichsleiter Hans-Jürgen Chwolka hob hervor, dass an der Hermann-Tempel-Gesamtschule viele talentierte Schülerinnen und Schüler befänden, nicht nur im Bereich der Mathematik.

Neben Förderunterricht und einer Hausaufgabenbetreuung bietet die Schule auch eine Mathe-AG an. In dieser werden den Schülerinnen und Schülern über den normalen Fachunterricht hinausgehende Inhalte und Verfahren vermittelt.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich kräftig ins Zeug gelegt und überwiegend gute Ergebnisse erzielt.
Den „Vogel abgeschossen“ hat Timo Wulzen. Er erreichte die höchste Gesamtpunktzahl (95 Pkt.) und schaffte auch den größten Kängurusprung, 15 richtig gelöste Aufgaben nacheinander. Diese Leistung wurde von den Organisatoren des Wettbewerbs mit einem T-Shirt belohnt. Mit 95 Punkten fehlten Timo genau 0,25 Punkte zu einem zweiten Preis bundesweit! Für das Erreichen eines dritten Platzes gab es auch noch ein Spiel als Geschenk.
Vom Fachbereichsleiter Mathematik gab es zusätzlich für alle „Nervennahrung“ in Form von Schokolade.

Frau Janssen vom Förderverein lobte alle Schülerinnen und Schüler für die erbrachten Leistungen.
Hervorzuheben ist, dass der Förderverein die Anmeldung zum Wettbewerb seit Jahren mit 1,- € pro Schüler fördert. Dafür unseren herzlichen Dank.

Von Links: Herr Chwolka, Ines Nanninga 7d, Tebbe Heiken 5c, Ilka Frey 9d,
Timo Wulzen 6c, Kai Eilers 10e und Frau Janssen vom Förderverein.
Jg. Kl. Name Punkte
5 5c Tebbe Heiken 70
6 6c Timo Wulzen 95
7 7d Ines Nanninga 73,5
9 9d Ilka Frey 66,5
10 10e Kai Eilers 93,5

Auf dem Foto sind die Siegerinnen und der Sieger des Känguru-Wettbewerbs 2009 der HTG Ihlow zu sehen. Die besten Ergebnisse an unserer Schule wurden in diesem Jahr durchweg von Mädchen erzielt. Steffen Harms konnte als einziger Junge einen vorderen Platz erzielen.

Der Wettbewerb wurde, wie auch in den Vorjahren, finanziell  vom Förderverein der Schule unterstützt, der 50% der Anmeldegebühren übernahm. Dafür unseren herzlichen Dank.

Nadine Wiemers schaffte bei ihrer ersten Teilnahme nicht nur das höchste Ergebnis im 5. Jahrgang unserer Schule, sie errang einen dritten Platz insgesamt (bundesweit) und schaffte den größten Kängurusprung von allen Teilnehmern unserer Schule. (Die meisten richtig nacheinander gelösten Aufgaben.) Dafür erhielt sie neben einem Kombinationsspiel das begehrte Känguru T-Shirt.

Von links: Heike Janssen (Förderverein), Ilka Frey (8d), Nadine Wiemers (5b), Sinavere Meta (6a),

Mareike Barth (7c), Steffen Harms (9e) und H.-J. Chwolka (Fachbereichsleiter Mathematik)

Schulsieger

1. Platz Mareike Barth 7c
2. Platz Ilka Frey 8d
3. Platz Nadine Wiemers 5b

 Jahrgangssieger

Jg. Name Kl. Punkte
5 Nadine Wiemers 5b 76,25
6 Sinavere Meta 6a 72,5
7 Mareike Barth 7c 79,5
8 Ilka Frey 8d 77,0
9 Steffen Harms 9e 66,0
10 Mareke Kuhlmann 10a 33,75

Die Siegerinnen und Sieger 2008

Jg 5 Florian Kelmendi 5c
Jg 6 Grietje Falkena 6c
Jg 7 Hendrik Bents 7a
Jg 8 Kai Eilers & Hendrik Gayken 8e
Jg 9 war im Betriebspraktikum
Jg 10 Elke Borchers 10e

Sonderpreis: Steffen Kleene 6c, mit dem größten Kängurusprung.

(Die meisten aufeinanderfolgend richtig gelösten Aufgaben.)