Author Archives: Renate Rosendahl

Mit der „Juniorwahl“ Demokratie verstehen – 200 Schüler gaben ihre Stimme ab

Nach einer intensiven unterrichtlichen Vorbereitung wählten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 in der Woche vor der Bundestagswahl. Im Vorfeld erhielten die Schüler ihre Wahlbenachrichtigungen über die Wahlhelfer, die in jeder Klasse bestimmt wurden. Mit diesen wurden sie in eigens angelegten Wahlverzeichnissen bei der Durchführung in Empfang genommen und erhielten ihre Wahlbögen. Die möglichst realitätsnahe Durchführung der Wahl ist zudem ein unmittelbares organisatorisches Ziel der Juniorwahl. Das Ernstnehmen und Einbinden der Schülerinnen und Schüler steht dabei im Vordergrund. Dafür wurden von den Organisatoren Wahlkabinen und eine Wahlurne zur Verfügung gestellt. Gewählt wurde von den teilnehmenden Klassen während des Politikunterrichts. Die Stimmauszählung übernahm der aus 6 Schülerinnen und Schülern bestehende Wahlvorstand. Die Ergebnisse der Juniorwahl unserer Schule wurden den Organisatoren übermittelt und erst am Tag der Bundestagswahl veröffentlicht.K800_Die Wahlhelferinnen Wenke und Sarah K800_Juniorwahl Gruppenbild 10a K800_Nadine bei der Stimmabgabe K800_Schlange bei der Wahl

Wer ist denn nun mein Nächster? – Gottesdienst zum Buß- und Bettag

k800_dsc_8505 k800_dsc_8508 k800_dsc_8510 k800_dsc_8522 k800_dsc_8526Auch in diesem Jahr hat der gesamte sechste Jahrgang den Gottesdienst zum Buß- und Bettag vorbereitet und gefeiert. Eingeladen waren auch die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen der IGS Ihlow.

Besuch der Gedenkstätte Esterwegen

im Rahmen des GSW-Unterrichts haben die die 9. Klassen der HTG eine Fahrt zur Gedenkstätte Esterwegen unternommen.

Die Gedenkstätte Esterwegen ist ein europäischer Gedenkort, der an alle 15 Emslandlager und ihre Opfer erinnert. Die Vorbereitungen für diesen Unterrichtsgang fanden im GSW-Unterricht statt.

Nach einem einleitendem Vortrag zur Geschichte der Emslandlager konnten die Schülerinnen und Schüler die Ausstellung und das Außengelände erkunden und bearbeiteten einen Arbeitsbogen. In der Ausstellung werden zwölf Einzelschicksale von Menschen gezeigt, die aus unterschiedlichen Gründen in die Mahlwerke der NS-Justiz gerieten und dann ihre Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Lingen oder in den Emslandlagern verbüßten. Nicht alle überlebten. Mit diesen Biografien setzten sich die Schülerinnen und Schüler auseinander.

Die Fahrtkosten wurden bezuschusst von der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten.Esterwegen 2016 Schülerinnen der 9r

 

 

 

Die Klasse 9d ist Pate eines Stolpersteines

Begonnen hat alles mit der Teilnahme am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Die damalige 8d arbeitete sich in das Thema: „Jüdisches Leben vor, während und nach dem ersten Weltkrieg ein“ und konnte damit dann auch einen Sonderpreis der Sparkasse Aurich-Norden erlangen. Nachdem der Beitrag eingereicht worden war, ergab sich die Frage, was mit den Sponsorengeldern geschehen sollte, die die Klasse von der Sparkasse erhalten hatte.

Die Klasse 9d

Die Klasse 9d

K800_Stolperstein Wolffs

Schüler der HTG erlaufen 3000 Euro für das Sozialwerk Nazareth

Beim Sponsorenlauf der HTG sind 5700 Euro zusammengekommen. 3000 Euro sind nun Vertretern des Sozialwerks Nazareth übergeben worden. Das Geld ist bestimmt für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge und soll für Freizeitaktivitäten eingesetzt werden, für die das Geld sonst nicht reicht, z.B. Fußbälle, Fußballschuhe oder einen Ausflug. Für die Scheckübergabe besuchten einige der jungen Flüchtlinge die HTG und ließen sich bereitwillig von Schülern der 8c interviewen.

Der Rest des Erlöses soll für den sportlichen Bereich der HTG verwendet werden.

K800_Scheckübergabe Aktionstag Flüchtlinge

Gottesdienst zum Buß- und Bettag

K800_DSCI6682

K800_DSCI6678

Am diesjährigen Buß- und Bettag gestaltete der 6. Jahrgang der HTG mit ihren Religionslehrkräften Frau Eckhoff, Herrn Reimann und Frau Rosendahl den Gottesdienst zum Buß- und Bettag. Herr Pastor Janssen lud die Schülerinnen und Schüler wie in jedem Jahr in die ev.-luth. Kirche zu Ihlowerfehn ein und leitete durch den Gottesdienst. Thematisch wurde das Gleichnis vom verlorenen Sohn in den Mittelpunkt gestellt. Dazu hatte jede 6. Klasse etwas vorbereitet. Für den musikalischen Part war vor allem die 6b unter Leitung des Musiklehrers Herrn Poppen zuständig.

 

Projekttag an der HTG – einen Vormittag lang ging es um das Thema Flüchtlinge

Laufen um das Ihler Meer

Sowohl in den Medien als auch in sozialen Netzwerken ist das Thema Flüchtlinge in den letzten Wochen stets präsent. Gerade auf sozialen Netzwerken sind Jugendliche oft ungefiltert Vorurteilen ausgesetzt. Um die Schüler zu informieren, aufzuklären und sensibilisieren veranstaltete die HTG Ihlow einen Projekttag.

Die Schülervertretung der HTG besichtigte den Landtag in Hannover

Die Schülervertretung der HTG und eine Abordnung des WPK Jahrbuch folgte der Einladung des Landtagsabgeordneten Wiard Siebels und besichtigte den Landtag in Hannover. Da das Leineschloss zur Zeit umgebaut wird, fand die Führung im vorübergehenden Domizil des Landtages gegenüber statt.

K640_Foto Plenarsaal

Schüler aus Baranow zu Besuch bei der Hermann-Tempel-Gesamtschule in Ihlow

Schüler des Gimnazjum in Mroczen in der Gemeinde Baranow besuchten mit ihren Lehrerinnen Kinga Maciejewska und Marzena Binek und dem Schulleiter Andrzej die Hermann-Tempel-Gesamtschule in Ihlow.Polenaustausch 2015 Abschied